Vom deutschen Bundestag und Bundesrat wurde ein Gesetz “Modernisierung Besteuerungsverfahren” verabschiedet. Es trat grundsätzlich am 1. Januar 2017 in Kraft. Für die komplette Umsetzung aller Maßnahmen wurde ein Zeitraum von rund 5 Jahren geplant.

Daher folgten Änderungen von Vorschriften im Einkommensteuergesetz EStG und der Einkommensteuerdurchführungsverordnung EStDV. Eine wichtige neue Regelung ist die Änderung bezüglich des Umgangs mit Belegen bei der jährlichen Einkommensteuererklärung.

 

Vorhaltepflicht anstelle Vorlagepflicht

Auf Grund der neuen Vorschriften müssen Steuerpflichtige mit Abgabe Ihrer Steuererklärung des Jahres 2017 erstmalig keine Belege und Aufstellungen mehr vorlegen. Die bislang geltende Belegvorlagepflicht wurde durch eine weitreichende Vorhaltepflicht ersetzt. Das bedeutet, dass Steuerpflichtige Ihre Belege nur noch nach Anforderung an das Finanzamt zusenden müssen.

In erster Linie sollen zukünftig von der Finanzverwaltung dann Belege angefordert werden, wenn ein Steuerpflichtiger bestimmte Aufwendungen erstmalig geltend macht. Sprich, andersartige Aufwendungen als in den vorherigen Steuererklärungen gemacht werden und damit eine offensichtliche Veränderung stattgefunden hat.

Ansonsten soll die Finanzverwaltung nur noch in Ausnahmefällen Belege anfordern können.

 

Autor: Ralf Eisenmenger, Dipl.-Betriebswirt (FH), Steuerberater

Alle unsere Artikel sind jeweils auf dem aktuellen Rechtsstand bei Veröffentlichung. Im Nachhinein eintretende gesetzliche Änderungen können bei Veröffentlichung nicht berücksichtigt werden, da sie zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht bekannt sind. Werden Artikel aufgrund von Gesetzesänderungen angepasst, erweitert oder verbessert, erscheint der Artikel mit neuem Veröffentlichungsdatum, der dem Zeitpunkt der Veröffentlichung des angepassten, erweiterten oder verbesserten Artikels entspricht. Damit können wir die Aktualität unserer Artikel gewährleisten und bieten damit darüber hinaus jedem Nutzer transparente Einsicht in Bezug auf die Aktualität der Artikel.

Modernisierung Besteuerungsverfahren