Viele Mitarbeiter erhalten von ihrem Arbeitgeber Sonderleistungen wie einen Sachbezug oder Zuschüsse zur Altersvorsorge. Diese Leistungen fallen zusätzlich zum Arbeitslohn an. Meist handelt es sich um einen geldwerten Vorteil, der auf die eine oder andere Weise steuerpflichtig ist. Wie beispielsweise ein Dienstfahrzeug oder ein Tankgutschein.

 

Corona: Steuerfreie Sonderzahlung

Aktuell ist darüber hinaus anlässlich der Corona-Krise eine zusätzliche, einmalige steuerfreie Sonderzahlung an Mitarbeiter möglich. Gemäß eines Schreiben des Bundesministeriums Finanzen BMF vom 3.4.20 sind diese Sonderzahlungen bis zu einem Betrag von 1.500.- EUR sozialversicherungs- und steuerfrei. Eine steuerfrei Sonderzahlung kann in diesem Fall Geld- und auch Sachleistung sein.

Die Sonderregelung für diese Leistungen an Beschäftigte ist auf die Zeit zwischen dem 01.03. und 31.12.2020 befristet. Sie gilt für ausnahmslose alle Arbeitnehmer und ist nicht auf bestimmte Berufsgruppen beschränkt.

 

Voraussetzungen

Erste Voraussetzung für die steuer- und sozialversicherungsfreie Sonderleistung ist – wie auch teils bei anderen Sachbezügen – die zusätzlich zum Arbeitslohn erbrachte Leistung. Sprich: Die Sonderzahlung wird zu dem ohnehin geschuldeten Lohn zusätzlich ausbezahlt.

Zweitens muss die Sonderzahlung bei der Lohnabrechnung in der Finanzbuchhaltung gesondert vermerkt und gebucht werden.

 

Autor: Ralf Eisenmenger, Dipl.-Betriebswirt (FH), Steuerberater

Alle unsere Artikel sind jeweils auf dem aktuellen Rechtsstand bei Veröffentlichung. Im Nachhinein eintretende gesetzliche Änderungen können bei Veröffentlichung nicht berücksichtigt werden, da sie zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht bekannt sind. Werden Artikel aufgrund von Gesetzesänderungen angepasst, erweitert oder verbessert, erscheint der Artikel mit neuem Veröffentlichungsdatum, der dem Zeitpunkt der Veröffentlichung des angepassten, erweiterten oder verbesserten Artikels entspricht. Damit können wir die Aktualität unserer Artikel gewährleisten und bieten damit darüber hinaus jedem Nutzer transparente Einsicht in Bezug auf die Aktualität der Artikel.